Im Sommer braucht die empfindliche Augenpartie besondere Pflege

Sommer, Sonne, Schwimmbad: Im Sommer brauchen unsere Augen besondere Pflege. Denn in der warmen Jahreszeit setzen Zugluft im Cabrio, die Ozonbelastung, aber auch Allergene und Feinstaub unserem größten Sinnesorgan besonders zu. Vielen Belastungen können wir uns nur kaum entziehen. Ein häufiges Problem, das trockene Auge, ist aber zumeist hausgemacht.

Schwerstarbeit für die Augen

Wer den ganzen Tag am Computer arbeitet, ständig aufs Tablet oder Smartphone starrt, mutet seinen Augen einiges zu. Das kann dazu führen, dass sich die Häufigkeit der Lidschläge erheblich verringert, so dass das Auge nicht mehr ausreichend befeuchtet wird. Augenärzte sprechen vom Sicca Syndrom (sicca = trocken), einer Benetzungsstörung der Augenoberfläche, die auch durch Umweltbelastungen wie Feinstaub und Ozon ausgelöst werden kann. Aber auch Klimaanlagen, Zugluft, Rauchen oder das Autogebläse können sich negativ auf den Tränenfilm auswirken. Besteht der Verdacht des „trockenen Auges“ sollten Sie einen Augenarzt aufsuchen, der Menge und Zusammensetzung des Tränenfilmes untersuchen kann. In den meisten Fällen lassen sich die Beschwerden durch künstliche Tränen, die es als Gel oder als Augentropfen in der Apotheke gibt, hinreichend gut beheben.

Gereizte Augenlider brauchen sanfte Pflege

Sicca Syndrom und gereizte Augenlider

Durch vermehrtes Reiben der Augen kann die empfindliche Lidhaut in Mitleidenschaft gezogen werden. Fotos: fotolia-Picture-Factory/fotolia-olezzo

Als häufige Begleiterscheinung beim Sicca Syndrom kann durch ein vermehrtes Reiben der Augen die empfindliche Lidhaut in Mitleidenschaft gezogen werden. Zur schonenden Pflege gereizter Augenlider hat sich Lipolid von preval bewährt. Der in der Apotheke erhältliche Lidbalsam wurde speziell zum Schutz und zur Pflege der zarten Haut der Augenlider entwickelt und ist frei von Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen. Er besteht aus reinen Lipiden und enthält kaltgepresstes Jojoba- und Meadowfoamöl, das die Haut vor dem Austrocknen schützt. Positiver Nebeneffekt: Eine sanfte Massage mit der nickelfreien Edelstahlkugel des Roll-ons kühlt nicht nur angenehm, sie regt auch den Lymphfluss an, so dass geschwollene Augenlider schnell wieder abschwellen.

Tipps gegen das Sicca Syndrom

Wer unter dem „trockenen Auge“ leidet, sollte folgende Tipps beachten:

  • Ausreichend (Wasser) trinken – das wirkt dem trockenen Auge entgegen.
  • Nicht ununterbrochen auf Bildschirm oder Smartphone starren, sondern zwischendurch immer mal wieder bewusst blinzeln – das verbessert die Benetzung der Hornhaut mit Tränenflüssigkeit.
  • Schauen Sie ab und zu mal aus dem Fenster, denn ein Blickwechsel in unterschiedliche Entfernungen bringt Entspannung für die Augen.
  • Tragen Sie im Freien eine Sonnenbrille. Sie filtert nicht nur die UV-Strahlen, sondern schützt die Augen auch vor Wind und Zugluft.

Sie können sich zwischendurch aber auch einen Frischekick für die Augen gönnen: Dazu übergießen Sie 10 Gramm Petersilie mit 150 Millilitern kochendem Wasser. Das Ganze eine Stunde ziehen lassen und abseihen. Wattepads damit befeuchten, leicht ausdrücken und für etwa zehn Minuten auf die geschlossenen Augen legen.

Share This