Wenn die ganze Familie unter Allergien leidet…

Meike J. ist Mutter zweier erwachsener Kinder. Die Tochter wie auch der Sohn waren im Kindesalter Neurodermitiker und wie sie selbst haben beide eine extrem trockene Haut und leiden bis heute unter Kontaktallergien. Weil bei trockener Haut die Hautschutzbarriere ohnehin durchlässiger ist, reagiert sie wesentlich empfindlicher, wenn sie mit reizenden oder allergieauslösenden Substanzen in Berührung kommt. „Wenn aber die ganze Familie allergisch ist“, sagt sie, „hat das massive Auswirkungen auf den Alltag – insbesondere bei der täglichen Körper- und Hautpflege“.

Schon vieles ausprobiert

Bis ihr vor vielen Jahren von einem Apotheker das rückfettende Duschgel Sapo und das rückfettende Pflegeshampoo Lipojoba empfohlen wurde, hatte die heute 52-jährige für sich und ihre Kinder schon so manches ausprobiert. „Aber nichts hat uns so gut geholfen, wie dieses Shampoo und das Duschgel“, sagt sie. Für Allergiker sei es absolut wichtig, dass die Haut nicht noch zusätzlich durch irgendwelche Inhaltstoffe gereizt werde und dank des rückfettenden Jojobaöls im Duschgel könne ihre Familie problemlos auch wieder täglich duschen.

Pflege für extrem trockene Haut

Trockene Haut und Allergien

Zur leichteren Dosierung benutzt Meike J. einen Spender. Fotos: privat/123rf-Piotr Marcinski

Nach Recherchen im Internet wurde ihre Tochter auch auf unsere Hautpflegeprodukte aufmerksam. Seither benutzt die 28-jährige, die nach einer Krebstherapie unter extrem trockenen Hautzuständen leidet, auch die Lipolotion. Dabei schätzt sie besonders, dass die Hautlotion keinen klebrigen Fettfilm hinterlässt und die Haut dennoch ausreichend mit Fett und Feuchtigkeit versorgt wird. Für ganz besonders raue Hautstellen kommt zusätzlich Lipol zum Einsatz, weil das Hautöl die zu Juckreiz neigende Haut besonders beruhigt. Zum Schutz und zur Pflege ihrer durch die Trockenheit besonders angegriffenen Hände verwendet sie regelmäßig Lipogel und ist sehr zufrieden, weil ihre Hände inzwischen wieder einigermaßen „vorzeigbar“ geworden sind.

Tipp: Da Meike J. halbseitig gelähmt ist, füllt sie Shampoo und Duschgel immer in einen Spender mit Dosierpumpe um. So lassen sich die Pflegemittel deutlich einfacher und besser dosieren.