Höchste Zeit für ein ausgiebiges Pflegeprogramm

Der Winter neigt sich dem Ende zu und an manchen Tagen liegt schon Frühling in der Luft. Am Ende der kalten Jahreszeit wirkt die Haut oft grau und fahl. Es fehlt ihr vor allem an Ausstrahlung. Kein Wunder, waren die letzten Monate doch Stress pur für unser größtes Sinnesorgan, das ständig unter dem Wechsel von Kälte und trockener Heizungsluft zu leiden hatte.

Frisch und vital in den Frühling starten

Mit viel Bewegung an der frischer Luft und der richtigen Pflege lässt sich die Haut nach dem anstrengenden Winter aber schnell wieder in Form bringen. Während ein sanftes Peeling die abgestorbene Hautschüppchen im Gesicht entfernt, fördert eine sanfte Massage mit einem Sisal-Handschuh die Durchblutung, so dass auch die Haut am Körper im Nu frisch, glatt und schön aussieht. Und weil sich mit steigenden Außentemperaturen die Talgproduktion der Haut wieder normalisiert, sollten Sie möglichst bald auf eine leichtere Tagescreme mit weniger Fett und viel Feuchtigkeit umsteigen. Ihre Bodylotion sollte die Haut jetzt vor allem vor Feuchtigkeitsverlusten schützen und die vom Winter angegriffene Barrierefunktion der Haut bei der Regeneration unterstützen. Aber auch noch so gut gepflegte Hände zeigen nach dem Winter häufig Spuren einer zu trockenen Haut. Insbesondere die Handrücken sind betroffen, weil hier die Haut besonders dünn ist. Am besten Sie verwenden mehrmals täglich eine reichhaltige Handcreme, die die Hände vor weiteren Feuchtigkeitsverlusten schützt und sie wieder streichelzart macht. Last but not least sollten Sie auch an Ihre Füße denken, die sich schon bald wieder in Sandalen von ihrer besten Seite zeigen sollen.

Pflege, die unter die Haut geht

Den extra Frische-Kick bringt übrigens der Griff in den Obstkorb: Besonders Ananas, Papaya, Kiwi und Mango wirken wie eine Vitaminspritze für die Haut. Überhaupt lässt sich mit der richtigen Ernährung eine Menge für gesunde Haut, feste Fingernägel und glänzendes Haar erreichen. Denn eine abwechslungsreiche, vitamin- und mineralstoffreiche Kost trägt ganz maßgeblich zu einer frischen und jugendlichen Ausstrahlung bei.

Foto: 123rf-Aalyna Tymonko