Gestörte Schutzfunktion = Feuchtigkeitsmangel und trockene Haut

Kennen Sie das auch? Obwohl Sie sich sorgfältig eingecremt haben, fühlt sich Ihre Haut schon nach kurzer Zeit wieder trocken an und spannt. Normalerweise schützt eine natürliche Schutzbarriere(,) die Haut vor übermäßigen Feuchtigkeitsverlusten. Ist diese Barrierefunktion aus dem Gleichgewicht geraten, können Sie noch so häufig nachcremen, die Wirkung wird immer nur kurzfristig anhalten. Damit die Haut wieder ins Gleichgewicht kommt, braucht sie eine Pflege, die nicht nur ausreichend Feuchtigkeit spendet, sondern auch die Hautschutzbarriere bei ihrer Regeneration unterstützt. Nur so können Juckreiz und Spannungsgefühle nachhaltig gelindert werden.

Feuchtigkeit halten und Feuchtigkeitsverluste mindern

Damit die Haut ihre Aufgabe, den Körper vor dem Austrocknen zu bewahren, erfüllen kann, ist eine geeignete Auffettung unerlässlich. Die Pflegemittel sollten weder Wasser noch Emulgatoren enthalten, weil sonst das zugeführte Fett gleich wieder weggewaschen oder vom eigenen Schweiß gelöst werden könnte. Um unerwünschte Nebenwirkungen  – wie Allergien und eine weitere Austrocknung – zu vermeiden, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass keine Konservierungs-, Farb- oder Duftstoffe enthalten sind. preval Lipol, ein aus reinen Lipiden bestehendes Hautöl, wurde speziell zur Pflege der besonders trockenen Haut im Gesichts- und Körperbereich entwickelt. Es unterstützt die Regeneration der gestörten Schutzbarriere, legt sich schützend auf die Haut, beruhigt und mindert Juckreiz oder Spannungsgefühle spürbar und bewahrt die Haut vor Feuchtigkeitsverlusten. Gleichzeitig sorgt kaltgepresstes Jojoba-Öl für eine ausreichende Rückfettung und versorgt die Haut mit den Provitaminen A und E, so dass sie sich angenehm weich und glatt anfühlt.

Pflegebad für trockene Haut

Ölbad für trockene Haut

Feuchtigkeitsverluste lassen sich auch mit einem wohltuenden Ölbad ausgleichen. Foto: 123rf-Anna Om/fotolia-vladimirfloyd

Die Feuchtigkeitsverluste der Haut lassen sich aber nicht nur mit rückfettenden Hautlotionen ausgleichen, auch ein wohltuendes Wannenbad kann dazu beitragen, die gestörte Barrierefunktion der Haut wieder in Balance zu bringen. Allerdings sollten Sie unbedingt auf den richtigen Badezusatz achten und nicht zu lange und zu heiß baden. So unterstützt zum Beispiel das Ölbad von Preval die Barrierefunktion der Haut und wirkt so Feuchtigkeitsverlusten entgegen. Das rückfettende Emulisionsbad beruhigt und pflegt die empfindliche und trockene Haut mit reinen Kohlenwasserstoffen und linolsäurehaltigem Traubenkernöl, so dass Spannungsgefühle und Juckreiz deutlich zurückgehen.

Feuchtigkeitspflege von innen

Sie können der trockenen Haut aber auch dadurch helfen, indem sie viel Wasser trinken und häufiger Gemüse mit einem hohen Wasseranteil – wie zum Beispiel Gurken oder Wassermelonen – zu sich nehmen. Obst und Gemüse sind ohnehin wichtig, weil sie für die Haut wichtige Vitamine, Mineralien und Antioxidantien enthalten, die freien Radikalen entgegenwirken, die die natürliche Hautalterung beschleunigen können.