Darauf sollten Sie in der kalten Jahreszeit besonders achten

Wussten Sie, dass Sie Ihre Lippen täglich im Schnitt rund fünfzehntausend Mal bewegen? Beim Essen, Sprechen oder Küssen müssen die zarten Lippen einiges aushalten. Noch dazu sind sie allen Umwelteinflüssen schutzlos ausgeliefert, denn sie besitzen weder eigenes Keratin, noch Talgdrüsen, die sie mit Fett und Feuchtigkeit versorgen. Die äußerst dünne Haut der Lippen ist zudem anfällig für Kälte und jetzt im Herbst bekommt man durch den ständigen Wechsel zwischen der trockenen Heizungsluft in Innenräumen und der Kälte draußen sehr schnell spröde Lippen. Schlimmstenfalls reißen sie ein oder springen auf. Das sieht nicht nur unschön aus, es kann auch äußerst schmerzhaft werden. Wie Sie mit der richtigen Lippenpflege gut durch Herbst und Winter kommen, verraten unsere Pflegetipps:

Schutz und Pflege für spröde Lippen

Spröde Lippen in der kalten Jahreszeit

Um die Lippen vor Kälte, Feuchtigkeitsentzug oder Rissen zu schützen, tragen Sie mehrmals täglich einen Lippenbalsam auf. Fotos: fotolia-puhhha/fotolia-soup studio

Menschen mit spröden Lippen neigen dazu, die Lippen ständig mit der Zunge zu befeuchten. Doch das bewirkt leider das Gegenteil und kann die zarte Haut der Lippen zusätzlich austrocknen. Stattdessen sollten Sie mehrmals täglich eine hochwertige Lippenpflege auftragen, die die Barrierefunktion der Lippenhaut unterstützt und rissige, trockene und spröde Lippen vor weiteren Feuchtigkeitsverlusten schützt. Achten Sie dabei unbedingt auf die Inhaltsstoffe. Eine gute Lippenpflege ist reich an rückfettenden Substanzen wie etwa Oliven-, Jojoba-, Kokos- oder Rizinusöl, das zum Beispiel der Grundstoff des neuen preval Lippenbalsams ist. Außerdem haben Farb- oder Konservierungsstoffe, Wasser, Emulgatoren und Geschmacksstoffe in einer guten Lippenpflege nichts zu suchen.

 

Mehr Tipps & Tricks für schöne und gepflegte Lippen

  • Der erste Schritt zu schönen Lippen ist ein Peeling, das die Lippen von abgestorbenen Hautschüppchen befreit und die Durchblutung fördert, so dass sie gesünder und voller aussehen.
  • Ein Peeling lässt sich ganz einfach selbst herstellen: Verrühren Sie drei Teelöffel Olivenöl, zwei Teelöffel Honig und zwei Teelöffel braunen Zucker in einer kleinen Schüssel. Auf die Lippen auftragen, sanft mit den Fingern einmassieren und mit einem Kosmetiktuch wieder abnehmen.
  • Spröde Lippen werden über Nacht wieder streichelzart, wenn Sie vor dem Schlafengehen etwas Honig auftragen.
  • Weil die Lippen kein Keratin besitzen, das sie wirksam vor UVA- und UVB-Strahlung schützt, sollten Sie unbedingt einen Lippenbalsam mit Lichtschutzfaktor in den Winterurlaub mitnehmen.
  • Bloß nicht auf den Lippen kauen! Durch diese schlechte Angewohnheit können kleine Verletzungen entstehen, die sich leicht entzünden.
  • Ausdrücklich erlaubt ist aber das Küssen! Weil es nicht nur die Durchblutung fördert, sondern auch so viel Spaß macht…
Share This