Ein Erfahrungsbericht mit Lipolotion

Neueste Untersuchungen haben ergeben, dass mehr als zwei Millionen Menschen in Deutschland an Psoriasis leiden. Damit zählt die Schuppenflechte zu den häufigsten, chronischen Hauterkrankungen. Frauen wie Männer sind gleich häufig betroffen. In mehr als der Hälfte der Fälle tritt die Erkrankung im Alter zwischen 15 und 25 erstmals auf. Der wesentlich seltenere Spättyp der Psoriasis manifestiert sich aber meist erst nach dem 50. oder 60. Lebensjahr.

85 Prozent der Haut von Psoriasis betroffen

Basispflege bei Psoriasis

Lipolotion zieht angenehm schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm. Fotos: fotolia-Dan Race/123rf-Milan Lipowski

Nach einer Streptokokken-Infektion im Rachenraum ist bei Gerda H. aus Weiden die nicht ansteckende Psoriasis vor zwei Monaten erstmals ausgebrochen. Auf mehr als 85 Prozent ihrer Haut hatten sich die entzündlichen Hautläsionen mit den typischen silbrig-weißen Schuppen gebildet, so dass die 51-jährige drei Wochen lang in einer Hautklinik behandelt werden musste. Bei ihrer Entlassung verschreibt ihr der behandelnde Arzt preval Lipolotion zur Basispflege, weil ihr die im Krankenhaus verwendete Creme zu klebrig ist. Da die Oberpfälzerin aber viele Hautpflegemittel nicht verträgt, nimmt sie per E-Mail Kontakt zu uns auf und erhält umgehend einige Probetütchen zum Testen von uns. Gerda H. ist zufrieden: „Ich muss mich zwar täglich zweimal eincremen, aber das Hautgefühl ist einfach fantastisch“, sagt sie und die Produktproben hätten ihr bei ihrer Kaufentscheidung sehr geholfen.

Ein Urlaub am Roten Meer

Doch kaum wieder zuhause, verschlechtert sich der Hautzustand erneut. Kurz entschlossen bucht sie mit ihrem Mann einen Urlaub am Roten Meer. „Ich habe natürlich immer fleißig gecremt“, erzählt sie, und zusammen mit der Sonne habe sich ihre Haut dort deutlich gebessert. Etwa ein Drittel der Haut – vor allem an Bauch, Rücken und Oberschenkeln – sind noch betroffen, aber dank Lipolotion spanne die Haut nicht mehr, sie sei weitaus weniger trocken und auch den Juckreiz habe sie damit in den Griff bekommen. „Ich bin sehr froh“, so Gerda H., „dass mir mein Arzt diese Hautlotion verordnet hat. Ich muss zwar ein- bis zweimal am Tag nachcremen, aber die Lotion zieht angenehm schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm, so dass ich mich damit sehr viel wohler in meiner Haut fühle!“