So bringen Sie Ihre trockene Haut gut durch die kalte Jahreszeit

Trockene Haut ist ein weit verbreitetes Problem. Bei der zu Trockenheit neigenden Haut sind Elastizität und Flexibilität deutlich verringert und häufig machen Spannungsgefühle und Juckreiz den Betroffenen zu schaffen. Weil die trockene Haut nicht in der Lage ist, bestimmte Hautfette (Lipide) in ausreichender Menge zu bilden, verliert sie ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit zu binden, so dass die normale Barrierefunktion gegenüber schädigenden Umwelteinflüssen eingeschränkt wird. Gerade im Herbst und Winter, wo die Haut ständigen Temperaturwechseln und häufig sehr trockener Luft in beheizten Räumen ausgesetzt ist, macht sich juckende Haut besonders bemerkbar.

Hoher Anspruch an die Pflege

Juckreiz auf der Haut.

Während gesunde Haut einen schützenden Lipidfilm bildet, fehlt es der trockenen Haut an diesen Lipiden. Fotos: Klaus Thumser/fotolia-agnieszka marcinska

Während gesunde Haut einen schützenden Lipidfilm bildet, fehlt es der trockenen Haut an diesen Lipiden. Dadurch wird die natürliche Hautschutzbarriere durchlässiger und die Feuchtigkeit kann leichter verdunsten. Damit aber auch die trockene Haut den Körper vor dem Austrocknen bewahren kann, ist eine geeignete Auffettung unerlässlich. Dadurch verschwindet der Juckreiz in aller Regel von selbst. Die Pflegemittel sollten weder Wasser noch Emulgatoren enthalten, weil sonst das zugeführte Fett gleich wieder weggewaschen oder vom eigenen Schweiß gelöst werden könnte. Um unerwünschte Nebenwirkungen  – wie Allergien und eine weitere Austrocknung – zu vermeiden, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass keine Konservierungs-, Farb- oder Duftstoffe enthalten sind.

Mindert Juckreiz langanhaltend und deutlich

Zur Pflege der besonders trockenen Haut im Gesichts- und Körperbereich hat sich preval Lipol besonders bewährt. Das aus reinen Lipiden bestehende Hautöl beruhigt die Haut und mindert Spannungsgefühle und Juckreiz deutlich. Dank seiner dem Hautfett verwandten Struktur, dringt es leicht in tiefere Hautschichten ein, ohne einen unangenehmen Fettfilm zu hinterlassen. Gleichzeitig legt es sich schützend auf die Haut und setzt das Abdunsten von Feuchtigkeit herab. Dadurch behält Ihre Haut ihre natürliche Feuchtigkeit und fühlt sich auch bei Minusgraden angenehm glatt und seidenweich an. Das in der Apotheke erhältliche Öl ist sehr sparsam im Verbrauch. Seine hautpflegende Wirkung hält besonders lange an und ist auch noch nach 24 Stunden durch ein angenehmes Hautgefühl spürbar.

Tipp: Mit dem gut verträglichen Hautöl lässt sich Make-up rückstandslos entfernen. Es hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl, so dass das Abschminken auch bei sehr trockener und empfindlicher Haust als angenehm empfunden wird.

Share This